Dies & Das

Wildunfall

 von diversion30 , 15.05.2010 20:11

ich hatte letze nacht einen wildunfall- es war soo furchtbar! wir (björn und leni) waren gestern abend noch bei freunden. um 00:45 sind wir dann auf dem heimweg gewesen-ich sollte fahren.
alles war soweit gut und die autobahn frei(klar um die uhrzeit) auf einmal stand das reh mitten auf der autobahn :( ich veriss das lenkrad, björn -ganz geistesgegenwärtig- griff mir ins lenkrad und brachte das auto somit wieder auf geraden kurz. ich steuerte geradezu auf einen graben zu....ich stand unter schock und klammerte mich immer noch am lenker fest während mein mann die polizei anrief und ein warndreieck aufstellte. unsere tochter schlief *zum glück* die polizei kam und nahm das ganze auf. sie wollten das tier einsammeln da wir nicht wussten ob es nun mitten auf der fahrbahn liegen geblieben ist. dem war nicht so. das reh war sofort tot und lag an der leitplanke :( :( der polizist meinte das ich mir keinen kopf machen bräuchte da das tier nicht groß glitten hat- es war sofort tot. (diese aussage konnte er treffen da er mir genau sagte was wie bzw wo lag-möchte euch das aber ersparen) ich stand immer noch unter schock, und traute mich nicht aus dem auto. ich blieb in dem wagen bis der abschleppdienst kam- unsere wagen war nicht mehr fahrbereit- da blech hat sich richtig aufgekrämpelt und schlitzte regelrecht den reifen auf- mit glück ist der nicht auch noch geplatzt! der wagen wurde zur werkstatt gebracht und wir bekamen einen ersatzwagen. ich musste fahren da mein mann nicht fahren durfte. ich hab soooo doll gezittert aber es blieb mir ja nix anderes übrig.... ich für und sah überall einen schatten und dachte ständig das wieder was auf die strasse springt. mein mann beruhigte mich und meinte: wenn dir heute noch ein reh vors auto springt spielst du mal lotto. ja und dann passierte es! ich bin von der autobahn runter und wir hatten es nicht mehr weit nach hause. nur noch das letzte stück landstraße... da lief ein rehbock über die straße ganz knapp vor meinem auto lang!! ich konnte nicht mehr. ich hab ihn zum glück nicht getroffen aber dennoch war es ein schock! ich fing an zu heulen wie ein kleines kind.....kaum zuhause der nächste schock. unser haustürschlüssel war in unserem auto... den schlüssel hatten wir dort aber schon abgegeben und somit kamen wir nicht zu hause rein. mitlerweile war es 4uhr. wir den schlüsseldienst gerufen und die meinten doch tatsächlich das sie 2-3 std brauchen bis sie bei uns wären und kosten würden minimum 200euro auf uns zukommen... ich fing wieder an zu heulen. mein mann meinte dann wir fahren in ein hotel bei uns in der nähe DAS WAR AUSGEBUCHT!!!! ich konnte nicht mehr somit entschieden wir bei schwiegereltern anzurufen- endlich... um 4:40 waren wir endlich im bett! um 8 klingelte der wecker da wir zur werkstatt mussten um das auto was wir für den heimweg hatten zu tauschen unseren haustürschlüssel zu holen und zu klären was mit unserem auto passiert..glücklicherweise haben schwiegereltern unsere tochter bei sich behalten, somit konnte sie schlafen. heute nachmittag hatten wir sie dann (nachdem wir uns noch einmal zu hause hingelegt hatten) abgeholt. sie hat davon nichts mitbekommen! wir sind alle heile geblieben, zum glück! ich brauch wohl noch einige zeit um das ganze richtig zu verarbeiten......





diversion30
Beiträge: 388
Registriert am: 25.10.2008

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Wildunfall diversion30 15.05.2010
RE: Wildunfall Sammy 15.05.2010
RE: Wildunfall Squeegy 15.05.2010
RE: Wildunfall janine 15.05.2010
RE: Wildunfall finca-andaluz 17.05.2010
 

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz