Traversale? Problem mit Stellung.

#1 von finca-andaluz , 30.03.2009 21:10

Suche hilfenstellung für die Traversale.
Ich habe dass problem, das ich es einfach nicht hinbekomme das Pferd in Bewegungsrichtung zu stellen. Er läuft zwar einen Traver, ist aber wie beim Schenkelweichen entgegen gestellt. Will auch nicht durch bloses am Zügel gezerre das Pferd stellen müssen. Was mache ich falsch. kann mir einer Helfen?

 
finca-andaluz
Beiträge: 895
Registriert am: 17.10.2008


RE: Traversale? Problem mit Stellung.

#2 von Beluga , 30.03.2009 21:59

Einen wirklich Tip habe ich nicht für dich.. Wie versuchst du die Traverlsale denn abzuverlangen? Aus der Vorwärtsbewegung auf gerader Strecke? Ich könnte dir höchstens Raten aus der Ecke heraus zu Reiten und dann wie zu einer Volte anzusetzen und daraus zur Traversale über zugehen. Zuimindest am Anfang zur Übung gibt es dem Pferd evtl. eine kleine Hilfestellung

Beluga  
Beluga
Beiträge: 93
Registriert am: 07.01.2009


RE: Traversale? Problem mit Stellung.

#3 von finca-andaluz , 31.03.2009 09:27

ich leite die traversale aus der ecke heraus mit innenstellung ein und will dann durch die ganze bahn wechseln, aber sobalt ich durch die ecke bin guckt er wieder nach außen zur bande hin.

 
finca-andaluz
Beiträge: 895
Registriert am: 17.10.2008


RE: Traversale? Problem mit Stellung.

#4 von Beluga , 31.03.2009 15:33

Sag mal was mir grad auffällt, vl. täusche ich mich aber bei Travers wir das Pferd doch auch in Bewegungsrichtung gestellt,oder meintest du er geht sie zwar lässt sich aber nicht stellen? Wie klappt es denn mit Schulterherein? Da muss er ja auch in Bewegungsrichtung gestellt sein? Richtiges Schulterherein ist ja der erste Schritt zur Trversale. Dadurch trainierst du ja die richtige Schulterfreiheit die er für die Travers braucht um das äusere Bein seitwärts vor das innere zu setzen.. Kann es sein das du dein Gewicht unbewusst verlagerst? Wenn deine Schultern nicht gerade bleiben verliert das Pferd meist die Stellung, da du dann automatishc das Gewicht verlagerst und er in die Aussenstellung vom Sitzknochen geschoben wird. Ansonsten würde ich an diener Stelle wirklich viel Schulterherein üben denn durch Zügel gezerre kriegst du ihn in der Schulter nicht frei und das ist kontraproduktiv.. Ein Tip noch was ich in der ersten Antowrt meinte, reite aus der Ecke kehrt, dabei gehst du aber er ein Stück weiter als wie bei der Bahnfigur selber in die kurze Bahnseite und biegst ihn dann so hast du ihn in der richtigen Stellung und kannst kruze Schritte traversale trainieren. Wenn du merkst das er sich wieder in Aussenstellung begibt geh in die Volte so hat er keine Chance sich falsch zu stellen... Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..

Beluga  
Beluga
Beiträge: 93
Registriert am: 07.01.2009


RE: Traversale? Problem mit Stellung.

#5 von Ponyfan , 01.04.2009 12:36

Du musst bei dieser Lektion sehr viel mit gewicht und Korekter Schenkellage arbeiten!Und dein Pferd muss diese LEKTION AUCH BEHERSCHEN09 DA ES SONST ÜBERFORDERT IST UND KLAR;VORHER SOLLTE DIE LOSGELASSENHEIT VOLLKOMMEN ERREICHT SEIN!!lg viel spaß dabei

Ponyfan  
Ponyfan
Beiträge: 5
Registriert am: 01.04.2009


RE: Traversale? Problem mit Stellung.

#6 von finca-andaluz , 01.04.2009 21:50

vielen dank für die tollen tipps. werde sie mir mal verinnerlichen und weiter berichten von unseren fortschritten. bald kommt auch wieder mein reitlehrer denke dann wird es schon werden.
lg

 
finca-andaluz
Beiträge: 895
Registriert am: 17.10.2008


   

Senioren

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen