Schleswig Holstein das Land der Pferde oder auch nicht..

#1 von Beluga , 08.01.2009 12:46

Hallo,
ich dachte mir ich eröffne hier mal ein Thema, rund um die Pferdehaltung und eure Erfahrungen. WIe verläuft bei euch eine Stallsuche, nach welchen Kriterien entscheidet ihr euch für oder gegen einen Stall und was ist euch besonders wichtig?
Ich fange hier mal an über meine Erfahrungen zu schreiben die ich in den letzten Monaten gemacht habe, in denen ich leider fetsstellen musste das viele heute noch immer sehr verschiedene Ansichten darüber haben was eine pferdegerechte Haltung ist.
Stall nr.1 Winterzeit.
Pferde standen Nachst in der Box, tagsüber kamen sie in Paddocks, wäre ja auch in Ordnung, leider waren diese Paddocks aber gerade mal so groß wie die Box selber und da standen 2-4 Pferde in einem Paddock auserdem auf Asphalt oder Kopfsteinpflaster welches nicht ordentlich verlegt war und z.t. große Lücken waren, die Pferde konnten sich nicht wirklich bewegen, ohne zu stolpern. Um mein Pfer din seine Box zu bringen musste ich durch eine enge Gasse, welche man nicht als Gasse bezeichnen kann, nen Meter breit vl. zudem standen zu beiden Seiten Pferde die dann noch kräftig zubissen, ohne Gerte und min. einem Helfer kam man da mit seinem Pferd nicht durch. Ich bin ganze drei Wochen dort geblieben dann bin ich geflüchtet
Stall nr. 2
Eigentlich gefiel es mir dort sehr sehr gut, in Winter standen sie Nachts drin, tagsüber kamen sie auf Koppeln, die Boxen waren Außenboxen, schön hell und frische Luft. Im Sommer kamen die Pferde auf eine große Koppel, wo mehr als ausreichend Platz war. Es gab zwar nur einen provisorischen Reitplatz, aber da ich bis dato eh nur mein Fohlen hatte machte mir das nichts aus. Was mich etwas störte und mir manchmal etwas Sorgen machte war das absolut kein Schatten auf der Weide geboten war, diese lag frei von Bäumen und einen Unterstand gabs auch nicht.
Dafür wurde tägl. nach den Pferden geguckt und man konnte sich auf die SB 100% verlassen. Noch ein NAchteil war das ich wirklich immer allein dort war, gab keine anderen Eisteller, bzw. nur ein Mädchen die ich aber nie zu Gesicht bekam. Zum Ende des Sommers holte die SB sich dann aber eine Stute, so musste ich mit meinem Hengst gehen.
Stall nr.3
Da ich meine beiden gern im WInter in einen Offenstall stellen wollte, hatte ich glück gleich in der Nähe einen zu finden, diesen teilte ich mir mit noch einer Einstellerin. Die SB schaute tägl. nach Wasser, alles andere machten wir selber, obwohl es anfangs hieß VP. Leider konnte ich mich dort absolut nicht mit dem Umgang der Tiere vereinbaren, die SB trat ihr Pferd, weil es nicht sofort den Huf gab, man muss dazu sagen sie hatte ne junge Stute, aber anstatt es ihr richtig bei zu bringen schlägt man hlat zu, die Hunde wurden mit der Gerte verprügelt und es ging sehr grob zu..Da ich dann irgendwann Sorgen um meine Tiere bekam, ich meine wer kann mir versichern das sie das nicht auch mit meinen macht, hab ich mich wieder auf die Suche gemacht.
Der letzte und derzeitige Stall in dem ich jetzt bin, ist auch nicht das wahre, aber nun werde ich bis Frühjahr ausharren und mir dann eine eigene Wiede pachten, da es hier ansonsten kaum Ställe gibt oder sonst nur reine Boxenhaltung herrscht und das will ich meinen nicht antun..
In meinem jetzigen Stall hieß es als ich ihn mir anschaute Vollpension ich brauch nichts machen, die Pferde kommen morgens raus werden abends rein geholt, tägl. gemistet etc..
In Wahrheit, miste ich selber tägl. da die Boxen ansonsten gar nicht gemistet werden, das gibt zwar zwischendurch etwas Stress weil der SB meint Pferde bräuchten ne dicke Matte sonst würden sie frieren, da bin ich aber anderer Meinung. Rasubringen tue ich sie selber jeden Tag da sie ansonsten auch nicht raus kommen würden, wenn es geregnet hat oder der Boden zu weich ist darf ich sie nicht auf die Weide stellen da er Angst hat das die Wieden kapuut gehen, so muss ich sie dann in die sogenannte Reitbahn stellen. Das einzigst positive ist das er wirklich sehr gut füttert..
Man vermisse ich unseren Stall, irgendwie war da doch alles besser, er ist vl. nicht mehr der neueste aber meine Tiere und ich haben uns immer wohl dort gefühlt..

So nun bin ich auf eure Erfahrungsberichte gespannt..

Beluga  
Beluga
Beiträge: 93
Registriert am: 07.01.2009


   

stallwechsel
Hufschuhe oder Eisen?

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen